Testat zum Bürgerforum Weidenberg e.V.

Lassen Sie uns gemeinsam anpacken, um Weidenberg fit für die Zukunft zu machen:
Tradition bewahren, Moderne Fördern…. Kein Widerspruch im Bürgerforum!!!

Im Jahre 2008 wurde im Zuge der Sanierungen der Wassersversorgung und damit verbundenen Kostenumlage die Interessensgemeinschaft „Fairer
Preis für das Weidenberger Wasser“ 2008 gegründet. Es sollte erreicht werden, dass eine faire Kostenverteilung der Erschließungskosten durch die VG
Weidenberg vorgenommen wird, und das zukünftig auch nachhaltig mit den finanziellen Ressourcen umgegangen wird, um eine unnötige
Kostenbelastung für alle Bürger zu vermeiden. Diese Ziele wurden leider verfehlt, weil es nicht gelang genügend Betroffene in der Sache zu
mobilisieren, ein Bürgerentscheid der die empfundene Ungerechtigkeit hätte ändern können ging leider verloren.

Es kam zu einer Entwicklung, dass die handelnden Personen der Interessensgemeinschaft immer öfter mit Bürgerproblemen konfrontiert wurden, für
die es von Seiten der kommunalen Stellen keine oder nur untergeordnete Aufmerksamkeit gab. Mit der Gründung des „Bürgerforum e.V.“ Weidenberg
wurde seitdem eine Gruppierung gegründet welche es sich zur Aufgabe macht den Einwohnern bei Ihre Anliegen entsprechend Gehör zu verschaffen.

Neben der kommunalpolitischen Arbeit die seit 2008 aktiv ausgeübt wird, und mit der man aktiv eine besseren Lebensqualität in unserer Gemeinde
schaffen möchte, hat man es sich auch zur Aufgabe gemacht, Aufklärung im Wesentlichen für die Bereiche „Haus“, „Wohnen“ und „Zusammenleben“
im Hinblick auf die gemeindlichen Abläufe und Entscheidungen zu schaffen. Nicht zuletzt auf Grund der klammen finanziellen Situation der Gemeinde
haben wir die Nachhaltigkeit im Blick und versuchen im Rahmen unserer Möglichkeiten die Entscheider zur finanziellen Mäßigung zu bewegen. Es
mangelt aus unserer Sicht massiv an einer ordentlichen Kommunikation zwischen Gemeinde und Bürger in Weidenberg, genauso wie es nahezu keine
Bürgerbeteiligung bei großen Entscheidungen gibt. Dies möchten wir zum Besseren verändern. Entgegen dem allgemeinen Trend offen und ehrlich mit
mündigen Bürgern umzugehen, erleben wir in Weidenberg einen stetigen Rückschritt, und dies muss verändert werden.

Um diese Ziele zu Verfolgen sind wir seit 2013 erfolgreich im Gemeinderat vertreten, dort bringen wir die uns geschilderten Anliegen der Weidenberger
vor und versuchen durch eigene Anträge immer wieder die Ist-Situation spürbar zu verbessern. Es wurde ein Bürgerbüro eröffnet um einen ständigen
und offenen Austausch mit dem Weidenberger Bürgern zu pflegen, wir verfolgen aufmerksam die Geschehnisse und Entscheidungen der Gemeinde

Aus der Entstehungsgeschichte wird klar, dass das „Bürgerforum“ aus einer Situation der Unzufriedenheit entstand, und es Bürger gab und gibt, welche
sich gegen die gefühlte Falschbehandlung zur Wehr setzen wollen. Es gibt immer zwei Sichten auf Dinge, deshalb erzeugt Kritik von der einen Seite,
Rechtfertigungen auf der anderen Seite. In einer hitzigen, teilweise öffentlich geführten Diskussion über gefühlte Ungerechtigkeiten, gewannen leider
viele Bürger den Eindruck, dass man unsachliche Kritik an den gemeindlichen Entscheidungen übte. Zurückzuführen ist dies auf unseren
Hauptkritikpunkt: Mangelnden Informationsstand in der breiten Bevölkerung, ausgelöst durch eine nicht vorhandene Transparenz bei gemeindlichen
Entscheidungen. Dies führte beim unbehelligten Bürger zur Wahrnehmung das „Bürgerforum“ übt sachhaltlose Kritik.

Seit der Eröffnung des Bürgerbüros in Weidenberg ist jeder gerne eingeladen den aktiven Austausch mit uns zu suchen. Im persönlichen Gespräch
schildern wir Ihnen gerne unsere Sicht der Dinge: So erhalten Sie neben den öffentlich kommunizierten Informationen (sofern überhaupt vorhanden)
auch Hintergrundwissen, welches Ihnen sicherlich zur Bildung einer abschließenden Meinung bis dato gefehlt hat.

„Keine Kritik ohne Lösungsansatz“: Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht gemeindliche Entscheidungen im Hinblick auf ihre Bürgerfreundlichkeit und
im Hinblick auf die finanzielle Belastbarkeit der Gemeinde kritisch zu hinterfragen, und sofern notwendig auch offen und öffentlich zu kritisieren. Dies
tun wir aber seit geraumer Zeit nur noch dann, wenn wir einen besseren Lösungsansatz vorbringen können.

Eigene Gestaltung: Mit eigenen Anträgen in den Gemeindegremien, mit aktiven Lösungsansätzen möchten wir im Interesse aller Weidenberger eine
Verbesserung der Lebenssituation schaffen.

Handelnde Personen

Informationen über Tätigkeitsbereiche

Erwin Wutschka

Erwin Wutschka

1. Vorsitzender

  • 67 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Kinder und 4 Enkelkinder
  • Dipl. Ingenieur (FH)
  • Selbstständiger Architekt, Sachverständiger und Energieberater
  • Nordic Walking, Moderne Medien

Weil im Rathaus der Bürger wieder im Mittelpunkt stehen muss.

Werner-Fuessmann

Werner Füßmann

2. Vorsitzender

  • 76 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Kinder
  • Selbst. Einzelhandelskaufmann i.R. (FH)
  • Hobbys: Naturschutz, Geschichte

Weil ich will, dass der Bürger wieder angehört wird!

Doris Herold

Doris Herold

Kassier

  • 56 Jahre, verheiratet, 3 erwachsene Kinder
  • Dipl. Betriebswirtin (FH)
  • Regierungsangestellte
  • Sachgebiet Wirtschaftsförderung
  • Hobbys: Skifahren, Fahrradfahren, Reisen

Weil das Bürgerforum sich für die Unterstützung von Unternehmen und Handwerk einsetzen will. Es wird Zeit für Veränderung im Gemeinderat!

Bernhard Schöffel

Bernhard Schöffel

Schriftführer

  • 31 Jahre, ledig
  • Bachelor of Science, Betriebswirtschaftslehre
  • Werksstudent bei LIDL
  • Hobbys: Kochen, Lesen, Wald, im Haus werkeln

Um Weidenberg voranzubringen und endlich für mehr Transparenz und Bürgernähe zu sorgen.

Roland Seiler

Roland Seiler

Öffentlichkeitsarbeit

  • 59 Jahre, verheiratet
  • Selbstständiger Fotograf (Meister)
  • Vorstand KULT-Tour e.V.
  • Verantwortlicher Ausrichter der Kellernacht
  • Hobbys: Kellerforschung, Weidenberger Historie

Um der Kellernacht und allen Ehrenamtlichen eine Stimme zu geben, Kultur mit Veranstaltungen zu fördern und Weidenberg bekannt zu machen durch ein geeignetes Tourismusangebot.

Martin Lochmüller

Martin Lochmüller

Unsere Vertretung im Gemeinderat

  • 60 Jahre, ledig
  • Dipl.-Kaufmann; Wiss. Mitarbeiter und Lehrkraft an der Hochschule Hof
  • Marktgemeinderat Weidenberg (seit 2014)
  • 3. Vorstand Werksiedlung Weidenberg e.V.
  • Schatzmeister LEADER-LAG Bayreuther Land
  • Hobbys: Laufen, Basketball, Theater

Damit  Weidenberg für die Zukunft richtig aufgestellt wird.

Wir wollen

  • Bürgernähe und Transparenz garantieren

  • Bezahlbares Wohnen und funktionale Infrastruktur schaffen

  • Energiewende und Umweltprobleme gemeinsam angehen

  • Gewerbe und Handwerk aktiv fördern

  • Kommunales Zusammenleben stärken und Werte erhalten

Aktuelles in Weidenberg

Wissen was in Weidenberg & Umgebung los ist!

Kontaktformular

    Sicherheitsabfrage bitte lösen: